Die Prophezeiungen von Celestine


Fast schon ein Muss für jeden spirituellen. Ein Roman in welchem die Grenzen zwischen Realität und Fiktion kaum zu erkennen sind.

Ein Mann erfährt von einem mysteriösen Fund in Peru: Eine 2600 Jahre alte Handschrift, die in neun einzelnen Teilen den Weg in ein neues, spirituelles Zeitalter aufzeigen soll. Hals über Kopf macht er sich auf den Weg, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Den Roman könnte man als Steigerung von "Ich bin dann mal Weg" von Hape Kerkeling bezeichnen. Eingewoben in eine spannende Geschichte über Prophezeihungen, Verschwörungen und Weltenwandel bekommt der Leser ein Gespür dafür, wie die dinge so laufen, wenn man sich auf dem Weg befindet. Dinge werden gefügt, Zufälle geschehen und man begegnet den richtigen Leuten im richtigen Augenblick, von denen jeder nur seinen winzigen Teil der Geschichte kennt. Doch mehrere Puzzlestückchen zusammengetragen erhält man einen etwas größeren Blick auf die Dinge die da geschehen.

Auch hinsichtlich unserer Zukunft und dem Thema 2012 liefert der Roman einige Ideen und lässt erahnen in welcher Harmonie wir einmal mit der Natur und Mutter Erde leben werden.


Mehr über >>